Annemarie Olbrich Stiftung

Annemarie Olbrich (*16.06.1919 †25.09.2010)

Die Annemarie Olbrich Stiftung engagiert sich in der Tradition ihrer Namensgeberin für die Menschen und das gemeinschaftliche Miteinander. Vorbild und Orientierung für die Stiftungsarbeit ist das gelebte Verhalten und Handeln von Annemarie Olbrich nach der Überzeugung, dass das Engagement und die Unterstützung von anderen vor dem Denken an sich selbst stehen sollten, um das Fundament für eine menschliche Gesellschaft zu bilden, die in Balance steht.

Die Stiftungsarbeit möchte an den beruflichen Weg der Stiftungsnamensgeberin anknüpfen, die als selbständige Fuhrunternehmerin in der ehemaligen DDR einen so weit wie möglich freiheitlichen Beruf ausübte. Im Zentrum der Aufgaben der Stiftung soll daher die Förderung eines unabhängigen Unternehmertums stehen, das sozial ausgewogen und der Gesellschaft gegenüber verantwortlich handelt, indem es die Orientierung am Gemeinwohl als eine entscheidende Handlungsmaxime gegenüber rein wirtschaftlichen Zielen begreift. Der soziale Unternehmer als Motor von Freiheit, Fortschritt und Wohlstand soll wieder Vorbild für die Gesellschaft sein.